Hier findet ihr uns

Fürth (Deutschland)
Chiang Rai (Thailand)

oder in der

Nordkurve (Arena Auf Schalke)

Kontakt

Schreibt uns:

mekongknappe<ät>gmail.com

Unsere Mitglieder

Vincent Chokdee (1)
Jip (2)

Steffi (3)

Tom (04)

Karsten (04+1)

Michl (6)

Holger (007)

Dirk (8)

Andreas (10)

 

(Stand 21.08.2013)

Lebbe geht weider

Glück auf liebe Freunde meines Blogs,

 

jetzt sind schon wieder drei Wochen vergangen seit ich das letzte Mal hier etwas gepostet habe. Eigentlich wollte ich mich ja häufiger melden, einfach um immer schön am Ball zu bleiben, aber ihr wisst ja sicher auch alle wie das manchmal so ist.

Dann hat man einfach nur Stress. Schlafen-Windel vollmachen-Windel gewechselt bekommen-Trinken-Schlafen-Windel vollmachen… Wer kennt das nicht.

Das Leben ist manchmal eine einzige Tretmühle, ein Teufelskreis.

Womit wir auch schon beim ersten Thema wären, der Hölle, oder der Hölle die uns unser FC Schalke 04 gerade bereitet, um genauer zu sein.
Die ersten Pflichtspiele der Saison liefen ja bei weitem nicht so wie wir uns das alle wohl gewünscht hatten. Sowohl das Pokalspiel gegen Nöttingen war ein eher glücklicher Sieg, wie auch das Unentschieden gegen die Hamburger nicht unbedingt verdient war.Ein Gegner gegen den wir normalerweise immer gewinnen, zumindest zuhause.

Danach die Niederlagen in Wolfsburg und Hannover und dazwischen ein kümmerliches Unentschieden gegen die Kriechen. Das war alles nicht schön.
Und jetzt kommen die Bayern und dann Leverkusen (dazwischen nach Mainz, die auch gut drauf sind). Kann mir einer verraten wo das hinführen soll? 1 Punkt nach 6 Spieltagen?

Aber besonders das Spiel gegen Saloniki hat mich geärgert. Dort ist ja jetzt unser ehemaliger Trainer Huub Stevens tätig. Also für mich ist der natürlich nicht ehemalig, ich hab den ja vorher noch nie gesehen gehabt, aber Papa kennt den wohl. Im Fach Schalker Geschichte sind wir halt beim Jahr 1996/97 noch nicht angekommen.

Egal wie. Ich hab also friedlich auf dem Sofa geschlafen, das mach ich zZt total gerne, am liebsten liege ich dann auch auf dem Bauch, so kann ich stundenlang schlafen.

Und gerade als ich wach werde, da fällt plötzlich aus heiterem königsblauen Himmel das 1:1 für den Gegner. Was hat der Papa da geflucht.. da konnte ich gleich ne Menge für später lernen. Ich hätts mir aufschreiben sollen...

Früher da hätten wir so einen Gegner abgefertigt und mit einer Packung nach Hause geschickt, hat er getobt. ....und ich glaube er meinte damit nicht die Packungen die ich zur Zeit produziere, aber dazu später mehr.

Manchmal sind mir meine Kumpels ja ein bisschen peinlich, aber nur manchmal.

Ich möchte ja die Schuld nicht immer nur dem Trainer geben, aber es kann auch nicht sein, dass man sowas immer nur schön redet. „Ein überragendes Spiel“ hat er gesehen, der Herr Keller, also überragend bedeutet was anderes als das was ich gesehen habe. Ich habe es extra nachgeschlagen lassen, im Lexikon, was „überragend“ bedeutet..

Ja, lieber Trainer, so sind wir Schalker halt, wir stehen zwar immer hinter unserem Verein, aber wir meckern eben auch mal schnell. Egal ob wir Ahnung haben oder nicht, das hält uns noch lange nicht vom mitreden ab. Schließlich lieben wir unseren Verein und er liegt uns eben am Herzen. Ist hier halt nicht Stuttgart oder Mainz..

 

Wie schon erwähnt beschränkt sich meine Haupttätigkeit, neben dem ärgern über Schalke, zur Zeit auf Verdauungsprozesse. Ist aber auch toll wenn man immer so schöne Komplimente fürs Rülpsen und Furzen bekommt. Bleibt das eigentlich später auch so, wenn man mal erwachsen ist?

 

Ich kann mich auf jeden Fall nicht beklagen. Mein Papa musste jahrelang immer wieder viel Bier trinken um so einen schönen, bequemen, dicken Bauch zu bekommen. Was der nicht alles für mich getan hat, der Ärmste. Auf dem Bauch kann ich mich nach dem Milchtrinken immer wunderbar zum „Bäuerchenmachen“ ausstrecken. Das geht dann schneller als wies Bretzelbacken.

Rauf auf den Bauch, Luft raus. Natürlich hab ich ihm auch schon mal das T Shirt vollgespuckt, aber das war kein Schalke Shirt, das war nicht schlimm und ist zuletzt auch kaum noch passiert.

Auf dem Bauch kann man auch wunderbar rumkrabbeln, also eigentlich übe ich das krabbeln ja noch, aber das wird schon irgendwann klappen. Ich kann jetzt schon ganz einfach meinen Kopf selbständig hin und her bewegen. Irgendwann kann ich dann auch auf Papas Bauch rumkrabbeln. Ich hab da schon die dollsten Sachen drüber gehört.

Der Bauch ist nämlich rießig, der ist so groß, ganz dadroben, da soll sogar Schnee liegen im Winter..

Am liebsten liege ich aber trotzdem bei der Mama, auch wenn die manchmal sogar während dem Stillen einschläft.

Wenn es mit dem Bäuerchen mal wieder länger dauert, dann ist es manchmal ganz spannend zu sehen, wer von uns als erstes einschläft.
Natürlich geht auch öfter mal was in die Windel.

Meistens macht das ja die Mama weg, aber natürlich hat mir auch der Papa schon ein paar Mal die Windeln gewechselt. Er sagt dann immer, dass ihn das an die sogenannte „gelbe Wand“ unseres Erzfeindes erinnert.

Es ist gelb, es stinkt und es ist einfach nur Scheiße.

 

Aber im Gegensatz zu unseren Erzfeinden, den Zecken, kann man so ne volle Windel viel einfacher los werden.

 

Einfach einmal am Tag zum Müll runterbringen. Papa hätte auf dem Weg zu den Müllcontainern gerne eine Eckkneipe hat er mir im Geheimen verraten, so oft wie er da jetzt hin kommt, oder zumindest ein Büdchen (Trinkhalle wie man Auf Schalke sagt).

 

C Perscheid

Was ist denn zuletzt eigentlich sonst noch so passiert? Gebadet habe ich jetzt schon ein paar Mal. Das gefällt mir eigentlich ganz gut. Hier seht ihr mich beim Baden mit meiner Hebamme. Die ist immer ganz nett zu mir, aber die kommt jetzt auch nicht mehr so oft. Es gibt ja zum Glück auch keinen Grund. Ich bin jetzt schon um 4cm auf stolze 56 cm gewachsen und wiege 4200g.

Oma und Opa waren übrigens auch kurz zu Besuch. Aber da war es gerade so heiß, dass wir nicht zusammen spazieren gehen konnten. Jetzt ist es ja schon etwas kühler und wir waren auch schon zusammen im Stadtpark. Mamas Erkältung ist auch ziemlich weg, angesteckt hat sie mich zum Glück nicht.

Die Mama war ja einige Zeit lang ziemlich krank, musste immer Husten und war sogar beim Arzt.

 

 

 

 

 

 

Im Fotostudio war ich auch. Wollt ihr mal sehen?

 

Irgendwann waren dann auch Papas Kollegen und Freunde bei mir. Alex, Gerd und Michael. Den anderen aus der Bande, den Holger habe ich noch nicht getroffen. Der soll früher mal in meinem Zimmer gewohnt haben?

Aber die Onkels sind dann auch bald wieder weg in den Biergarten, die brauchen ja nicht lange für so eine Flasche Bier, ohne mich mitzunehmen... Schwe.... ÙPS, das darf ich ja noch nicht sagen. Aber an dem Tag war ja auch Mamas Freundin Pee Moarn mit ihren Töchtern Jasmin und Margarita zu Besuch. Mit den beiden habe ich dann gespielt, oder sie mit mir?

Letztes Wochenende hatten wir Besuch von Weing Ping aus Bayreuth.

Ihre Mama ist eine Freundin von meiner Mama. Sie kommen beide aus dem gleichen Teil von Thaland.

Die Weing Ping ist ja in Thailand sogar schon im Fernsehen gewesen. Sie macht manchmal Werbung und ist ganz bekannt. Im Internet gibt es ganz viele hübsche Fotos von ihr, denn ihre Mama kann gut und viel fotografieren.

Sie hat deshalb auch total viele Fans, die kommen aus der ganzen Welt. Okay, sie ist schon ein hübsches Mädchen, klar. Aber echt jetzt mal, was machen die da für einen Rummel.

Kann sie etwa Fußball spielen? Oder Traktor fahren?

So genau hab ich sie mir deshalb auch gar nicht angeschaut, sie ist glaub ich eh viel zu jung für mich.

Im Moment ist meine Mama meine beste Freundin.

Seit gut einer Woche hab ich übrigens auch das mit dem gestillt werden richtig kapiert. Jetzt klappt das auch viel

viel besser als am Anfang und Papa braucht gar nicht mehr so viel Milch zu brauen wie am Anfang. Der Mama tut das zwar manchmal ganz schön weh, aber das mach ich ja nicht mit Absicht. `tschuldigung Mama, da hat die Natur irgendwas nicht ganz richtig gemacht, wenn das so weh tut.

So im allgemeinen ist das ja schon ein verdammtes Wunder was da in den letzten Monaten so alles passiert ist, das muss man in ner ruhigen Stunde ja doch auch mal anerkennen, aber alles ist dann halt anscheinend doch nicht perfekt.

 


Gab es sonst noch was?

 

Ich glaube nicht, denn mein Leben ist bisher ziemlich ruhig. Natürlich musste mein Mama auch schon nach Nürnberg, um dort ihre Freundinnen zu treffen.

In Tante Bees Massageladen. Die quatschen dann die ganze Zeit, wie Frauen halt so sind. Und immer krabbelt eine an mir rum und tut und macht. Da bin ich immer ganz brav, gefällt mir ja auch ein bisschen wenn ich so umsorgt werde.

Weil es einfacher ist fahren wir meistens mit dem Auto nach Nürnberg.
Als ich noch bei der Mama im Bauch war bin ich beim Autofahren fast immer wach gewesen und hab viel getreten.
Warum haben sich meine lieben Eltern eigentlich nie gefragt ob das nicht vielleicht an Papas Fahrstil gelegen hat? Mir muss auf jeden Fall keiner mehr erklären was Angst heisst. Von wegen, Mama, mama, da ist ein Monster unter meinem Bett. LÄCHERLICH, ich bin schon mit Papa Auto gefahren!

Da ich außerdem auch oft Nachts wach war, hat Papa immer behauptet, dass ich später vielleicht mal Taxifahrer in der Nachtschicht werden würde und hat mich immer "unseren Taxifahrer" genannt..

Dazu passt es dann ja auch, dass ich zuletzt immer nur dann ruhig und zufrieden war, wenn wir gefahren sind.

Sobald wir an einer Ampel oder im Stau warten mussten, habe ich angefangen zu plärren. Klar, als Taxifahrer kriegste nix fürs Warten..

Naja, jetzt will ich nicht abschweifen, ich glaub ich hab für heute schon genug erzählt.

Papas Freunde Peter und Nicole waren auch zu Besuch. Ich glaube das waren dann auch alle Besuche in letzter Zeit.

Am Samstag war ich zum ersten Mal im Thairestaurant, im Thai Aroy in Fürth, da war ich die ganze Zeit ruhig, ich weiß doch wie man sich in Gesellschaft benehmen muss.

Auf dem Spaziergang danach habe ich aber teilweise ganz ordentlich geplärrt. Die sollen mich ja auch nicht vergesse, wenn sie mich so im Kinderwagen in der Gegend rumkarren.

... Für`s Foto war ich natürlich wieder brav und hab so getan als würde ich ruhig schlafen.

Und genau das werde ich jetzt auch wieder machen. Sage tschüss und bis zum nächsten Mal.
Euer Vincie

Papa?
Druckversion Druckversion | Sitemap
© www.lannathai.eu